Seit mehr als 20 Jahren organisiert das Institut für Kulturaustausch weltweit große Wander- und Wechsel-ausstellungen zu populären wie bedeutenden Themen aus Kunst und Kultur. Sie wurden von mehr als 11 Millionen Besuchern gesehen.
 
Neben der Konzeption gehören auch das gesamte Projekt-management und die Umsetzung zum Angebot des Instituts: vom mehrsprachigen Katalog, über die Sponsoren-Akquise bis hin zur Inszenierung der Exponate am Ausstellungsort.
 
Mit seinem professionellen Team aus den Bereichen Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Szenografie, Innen-architektur, Grafikdesign, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Ausstellungsmanagement und -logistik, hat das private Institut seit seiner Gründung im Jahr 1990 über 90 Sonder- und Wanderausstellungen realisiert. Es pflegt Kontakte zu Künstlern, Sammlern und Museen im In- und Ausland.

Als Partner für die Industrie entwickelt das Institut für Kulturaustausch Ausstellungen, bei denen Produkte, Marken oder Firmengeschichten nach den PR- und Marketingzielen der Unternehmen eindrucksvoll inszeniert werden.

 

Die Beratung beim Aufbau und der Realisierung von Kulturförderprogrammen für öffentliche und privatwirt-schaftliche Träger sowie die Entwicklung neuer Kooperationsmodelle zwischen Wirtschafts- und Kultur-betrieben sind weitere Schwerpunkte des Instituts.

 

Eine interdisziplinäre und interkulturelle Herangehensweise bei der Kreation von anspruchsvollen wie publikums-wirksamen Ausstellungsprojekten zeichnet das Institut aus. Mit Partnern aus der Museumswelt und der Industrie wurden die Ausstellungen bereits in rund 700 Institutionen in aller Welt präsentiert.