Hyperrealistische Kunst nutzt reale Vorbilder, um im künstlerischen Prozess zu losgelösten, neuen Realitäten zu gelangen. Seit den späten 1960er Jahren näherten sich verschiedene Bildhauer einer naturgetreuen Nachbildung des Menschen an und schufen detailgetreue Illusionen des menschlichen Körpers. Unter Verwendung neuer Materialien und unterschiedlichen, traditionellen Techniken – darunter das Gussverfahren, die Modellage oder die Malerei – entwickelten sie zeitgenössiche Darstellungsweisen des figürlichen Realismus.
Die Ausstellung zeigt anhand von 30 Skulpturen von 24 internationalen richtungsweisenden Künstlern verschiedene Tendenzen in der Darstellungsweise von hyperrealistischen Skulpturen der letzten 50 Jahre. Die Auswahl zeigt fünf zentrale Aspekte des figürlichen Realismus auf, die vor allem deutlich machen, wie sehr die Art und Weise unsere Körper wahrzunehmen einem kontinuierlichen Wandel unterworfen ist.
 
Ausstellungsobjekte: 30 Skulpturen von 24 Künstlern
Ausstellungsfläche: 500 - 700 qm
Ausstellungskatalog: Dänisch, Spanisch
 
Ausstellungsorte:
Museo de Bellas Artes de Bilbao, Bilbao, Spanien: 07. 06. 2016 - 26. 09. 2016
Museo de Arte Contemporáneo de Monterrey, Monterrey, Mexiko: 15. 10. 2016 - 08. 01. 2017
ARKEN Museum of Modern ArtIshøj, Dänemark: 04. 02. 2017 - 06. 08. 2017
 
Besucher: 215.000 (Stand 2017)