Die Ausstellung italienischer Kunst präsentierte Gemälde und Zeichnungen aus den Zentren der Malerei des 16. bis 18. Jahrhunderts aus Venedig, Neapel sowie aus Mittel- und Oberitalien. Bedeutende Erfindungen des italienischen Malers und Wissenschaftlers Leonardo da Vinci konnten bereits im Jahr 1998 im Seoul Arts Center mit der Ausstellung „Leonardo da Vinci – Scientist, Inventor, Artist“ vorgestellt werden. Nun wurde der Einblick in die Malerei Italiens, die bis heute eine der Grundlagen der europäischen Kunst ist, weiter vertieft. Die Kooperation zwischen dem Hangaram Art Museum - Seoul Arts Center, Korea und dem Staatlichen Museum Schwerin – Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten in der Ausstellung „Von Leonardo da Vinci bis Tintoretto“ verknüpfte zwei Institutionen in Korea und Deutschland miteinander, die in der Geschichte ihrer Nationen eine Reihe von Gemeinsamkeiten aufweisen. Die gezeigte Ausstellung präsentierte Werke von Tintoretto, Veronese, Giordano, Bellotto, Strozzi und de Conti. Unterstützt wurden die Werke aus der Sammlung des Staatlichen Museum Schwerin durch ein Kabinett mit faksimilierten Zeichnungen Leonardo da Vincis.

 

 

Ausstellungsorte seit 1998:

Hangaram Art Museum, Seoul Arts Center, Korea

 

Besucherzahlen: über 60 000 Besucher